Bilderausstellung
"Kunterbunte Bilder in Acryl"
von
Marion Martin

 

Wann: 18.05. - 20.06.2018
Wo: In der Räumen der AOK Osterode am Harz

 

 ...über mich:

Ich wurde 1949 in Brandis bei Leipzig geboren und wohne seit 1997 in Bad Sachsa.
Von Beruf bin ich Förderschullehrerin und arbeitete vor meiner Pensionierung (2014) als Lehrerin an einem Förderzentrum für Lernbehinderte. Berufsbedingt habe ich regelmäßig mit meinen Schülern gemalt und gebastelt und hatte stets Freude daran.
Deshalb male ich auch in meiner Freizeit und beschäftige mich mit Malerei.

Seit 2013 bin ich an Parkinson erkrankt. Nun hilft mir mein Hobby, das Malen mit Acrylfarben, die Krankheit besser zu bewältigen.
Das Malen ist eine wichtige Therapieform für mich, denn dabei kann ich völlig abschalten, mich voll auf die Arbeit konzentrieren, positive Gedanken zulassen und es hilft auch gegen meinen Tremor.
Altagssorgen und Zukunftsängste geraten dabei in den Hintergrund.

 

...über die Ausstellung:

Freunde und Bekannte, die meine Bilder kennen und für die ich auch schon "Wunschbilder" gemalt habe, drängten mich regelmäßig, doch mal eine Ausstellung zu machen.
Ich hatte aber Zweifel, meine Bilder in der Öffentlichkeit zu präsentieren, da ich sie nicht perfekt genug für eine Ausstellung hielt.
Ich habe keine Vorlieben für besondere Motive. Oft fange ich ein Bild an und weiß noch nicht, wie es am Ende aussehen soll. Ich probiere Farbzusammenstellungen und verwende gerne Struktur - und Modellierpasten sowie Metall- und Glitzerfarben.
Inzwischen habe ich eine Menge Bilder gemalt, die in der Allgemeinheit viel Anklang fanden.

Da mir die Malerei hilft, meine Krankheit besser zu bewältigen, habe ich beschlossen, doch eine Ausstellung zu wagen und die Bilder für einen guten Zweck zu veräußern. Den größten Teil dieses Erlöses werde ich der Parkinsongesellschaft spenden.